· 

10 Tipps für heiße Tage im Freizeitpark

Jetzt auch an heißen Tagen Spaß im Freizeitpark haben

10 Tipps für heiße Tage im Freizeitpark
10 Tipps für heiße Tage im Freizeitpark

Du planst einen Besuch im Freizeitpark im Sommer? Dann kann es zu dieser Jahreszeit teilweise sehr heiß sein. Erhalte in meinem Beitrag 10 Tipps für heiße Tage und was Du gegen die Wärme machen kannst.

1. Früh da sein

Nutze die Stunden am Morgen um die ersten Fahrten im Freizeitpark mit angenehmen Temperaturen zu erleben. Über den Tag wird es immer wärmer und kann so auch eine Belastung für den Körper darstellen. Zwischen 12 Uhr und 15 Uhr ist die Sonne besonders stark. Vor allem in dieser Zeit solltest Du also die direkte Sonne meiden und lieber im Schatten unterwegs sein.

2. Viel Trinken

Nimm am besten zu Beginn des Tages im Freizeitpark eine große Flasche Wasser mit (Hier eher auf PET setzen, da Glasflaschen oft von Parks verboten sind). Hier empfiehlt sich auch stilles Wasser, da dass besser vom Körper aufgenommen werden kann. Trinke über den Tag genügend (2 bis 3 Liter), um den Körper immer mit genügend Flüssigkeit zu versorgen. 

 

Über den Tag kannst Du gerne auch auf gekühlte Getränke von den Freizeitparks zurückgreifen. Hier gibt es überall immer genügend Stände und Restaurants. Auf alkoholische Getränke würde ich verzichten, da diese den Körper noch mehr belasten. 

3. Sonnencreme verwenden

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Du immer Sonnencreme verwenden solltest. Im Freizeitpark ist man den ganzen Tag draußen unterwegs und so auch den Sonnenstrahlen ausgesetzt. Selbst an Tagen mit einem bewölkten Himmel ist schnell ein Sonnenbrand zugezogen. Am Ende des Tages spürt man das immer sehr deutlich und erkennt es an der geröteten Haut! Nimm also nicht nur eine Sonnencreme mit, sondern trage diese auch reichlich auf dem Körper auf. Spätestens am Nachmittag sollte man die Sonnencreme nochmals nachtragen. So vermeidest Du einen kräftigen Sonnenbrand! Deine Haut wird es Dir danken! :-) 

4. Kleidung an die temperaturen anpassen

Weiterhin wichtig ist auch die Wahl der richtigen Kleidung. Hier empfiehlt sich der sogenannte Zwiebellook. Je nach Tageszeit kann es morgens noch etwas frischer und so ein leichter Pullover notwenig sein. Am Nachmittag sind aber Temperaturen von über 30 Grad durchaus möglich. Im Sommer macht man mit einem lockeren Shirt und eine kurze Hose nichts falsch. Auch eine Sonnenbrille schadet nicht und schützt die Augen für den Sonnenstrahlen. 

5. Wasserattraktionen besuchen

Die einfachste Lösung für eine schnelle Abkühlung ist der Besuch einer Wasserattraktion. Ob Rafting, Wildwasserbahn oder Wasserachterbahnen - in Freizeitparks wird eine große Auswahl an verschiedenen erfrischenden Attraktionen angeboten. Je nach Temperatur kann der Freizeitpark auch die Intensität und der Nässegrad erhöhen. An heißen Tagen wirst Du so ganz sicher nass. 

6. Wasserspielplätze besuchen

Viele Freizeitparks haben vor allem für die jüngere Zielgruppe einen Wasserspielplatz. Für Familien ist dieser Spielplatz eine tolle Möglichkeit sich etwas abzukühlen. Für Kinder ist hier nicht nur eine Abkühlung, sondern auch noch jede Menge Spaß sicher. Zur Sicherheit sollte man für die Kleinen noch eine Ersatzhose und auch Oberteil mitnehmen. Schnell ist alles durchgeweicht und kann anschließend mit frischer Kleidung ausgetauscht werden. 

7. Hotelpools nutzen

Wer in einem Freizeitpark in dem eigenen Hotel übernachtet, der kann auch den Pool nutzen. Viele Freizeitparks bieten hier eine große Wellness- und Poolanlage an. In der Mittagshitze ist hier eine schnelle Ausflucht zum Pool genau das Richtige. In dieser Zeit kann man also etwas relaxen, sich im Pool abkühlen, oder ein kühles Getränk von der Poolbar sichern. 

8. Klimaanlagen in shops und Attraktionen

Schon gewusst? Viele Shops und Attraktionen im Freizeitpark haben eine großartige Klimaanlage. So kann man bequem shoppen und erhält zusätzlich eine kleine Abkühlung. Auch machen so  Indoor-Attraktionen an heißen Tagen Spaß und können auch bei intensiver Wärme genutzt werden. 

9. Gesund essen

Ein gesunder und leichter Snack erleichtert den Tag insbesondere bei extremer Hitze. Von extremen fettigen und schweren Gerichten wie Burger, Pommes und Co. würde ich absehen. Diese sind zwar super lecker, aber bei der Wärme liegen diese Speisen schwer im Magen. Ein leichter sommerlicher Salat kann hier nicht schaden. Auf ein kühles Eis im Nachgang wird sicher keiner was dagegen sagen :-)!

10. Gadgets nutzen

Ein Geheimtipp sind auch noch kleine Ventilatoren für die Tasche. Diese nehmen nicht viel Platz ein und können so auch beim längeren Warten in der Warteschlange für eine Abkühlung sorgen. Einmal aufgeladen halten diese mehrere Stunden. Es gibt sogar schon kleine Ventilatoren mit Wasserdampf. Dieser wird in einem feinen Nebel auf das Gesicht gesprüht und gibt so nochmals eine zusätzliche Frische. 

Weiterhin gibt es in Supermärkte und Drogeriemärkte verschiedene Wasserflaschen in Form von Deospray. Hier ist Wasser also in Flaschen abgefühlt und diese können wie Haarspray (nur hier halt mit Wasser) auf das Gesicht und auf den Körper gesprüht werden. Eine tolle Lösung für die schnelle Frische. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0