· 

5 Tipps wie Du dir die Parkplatz-Kosten im Freizeitpark (komplett) sparen kannst

Bis zu 25€ pro Auto und Tag berechnen Freizeitparks nur alleine für das Parken

Parkplatzgebühren im Freizeitpark
Parkplatzgebühren im Freizeitpark

Parkplatzgebühren in Freizeitparks sind versteckte Kosten an die man nicht gleich bei der Planung des Besuchs denkt. Oft erwartet einen eine böse Überraschung, wenn man endlich nach der langen Autofahrt im Freizeitpark angekommen ist. In den meisten Freizeitparks werden die Gebühren direkt schon zu Beginn und noch vor dem Parkplatz einkassiert. Für mich persönlich stehen diese Kosten in keinem Verhältnis, da man ja für die Tickets und den gesamten Besuch im Park ja eh schon viel Geld ausgibt. Auch wird dieses Geld auch nicht in die Instandhaltung des Parkplatzes investiert und viele sind einfach nur total heruntergekommen (An dieser Stelle will ich keine Namen nennen).

 

Mit Parkplatzgebühren von bspw. 6€ im Europapark, 5€ im Phantasialand, 10€ in Efteling liegt das Disneyland Paris mit satten 25€ am Tag und pro Auto an der Spitze des Rankings. Und noch nicht mal einen Aufkleber erhält man am Abend als kleine Erinnerung an das Auto gepinnt (Die ein oder anderen können sich vielleicht noch daran erinnern). Wofür also die hohen Kosten?

 

Ich habe für Euch 5 Tipps zusammengestellt, wie Du vielleicht doch noch den ein oder anderen Euro für das Parken sparen kannst. 

1. Hotelübernachtung buchen

Grundsätzlich kann man sagen, dass bei einer Hotelübernachtung im eigenen Resort des Freizeitparks das Parken kostenlos ist. Hier gibt es einen separaten Parkplatz nur für Hotelgäste der über den gesamten Aufenthalt genutzt werden kann. Vom Hotel aus kann man den Park bequem zu Fuß, oder per Shuttle erreichen. Wer also eh eine Übernachtung in der Gegend plant, der kann über die Buchung im Themenhotel des Freizeitparks die Parkplatzgebühren sparen.

2. Jahreskarte nutzen

Wer eine Jahreskarte besitzt, der sollte mal in die Vorteilsbox bzw. den Leistungsumfang schauen. Im Disneyland Paris gibt es z.B. die Möglichkeit mit der Infinity Jahreskarte GRATIS auf dem Parkplatz zu stehen ohne noch zusätzlich bezahlen zu müssen. Damit erspart man sich 25€ für das Parken (pro Tag!).

3. Jahresabo abschließen

Wer eine Jahreskarte besitzt, der kann in bestimmten Freizeitparks noch ein Parkplatz-Abonnement abschließen. Im z.B. Europa-Park kostet dieses 22€ pro Auto oder im Toverland 40€ pro Auto. Ob dieser Service vom Freizeitpark angeboten wird, dass könnt ihr über die jeweilige Website oder über den Freizeitpark-Service erfahren. Mit diesem Abonnement könnt ihr so oft wie ihr wollt im Jahr auf dem Freizeitpark-Parkplatz parken ohne zusätzlich bezahlen zu müssen. Ab einer gewissen Anzahl von Besuchen lohnt sich dieses Abonnement.

 

4. P+R Angebote nutzen

Viele Freizeitparks bieten auch kostenlose Shuttles an. Diese stehen besonders an Bahnhöfen zur Verfügung. Wer also mit dem Auto unterwegs ist, der kann kostenlos bzw. günstiger am Bahnhof parken, und anschließend mit dem Shuttle kostenlos zum Freizeitpark fahren.

5. Freizeitparks mit Gratis-Parkplatz besuchen

Ja, auch das Gratis-Parken bei Freizeitparks gibt es noch. Diese Parkplätze werden immer weniger und sind vor allem bei kleineren Freizeitparks noch zu finden. Wer also zum kleineren Freizeitpark in die Nähe fahren will, der könnte noch Glück haben. Alle größeren Freizeitparks verlangen Geld und das wie oben beschrieben nicht zu knapp. 

Fazit

Ja, die bequemste Art schnell mit dem Auto in den Freizeitpark zu kommen ist wohl die Nutzung des direkten Parkplatzes vom Freizeitpark selbst. Die Kosten steigen jährlich ohne einen Mehrnutzen für den Besucher zu bieten (bis auf die Nähe zum Park). Ich persönlich würde mir wünschen, dass die Kosten familienfreundlicher werden oder ganz verschwinden. Der Freizeitpark verdient an den Besuch eh schon viel Geld über den Besuchstag und sollte auf die paar Euro verzichten. Noch dazu kann der Freizeitpark vermeiden, dass der Besuch schon direkt am Morgen mit einem schlechten Gefühl startet, da die Kosten eher als Abzocke vernommen werden. Wie ist Deine Meinung zum Thema Parkplatzkosten? Ich freue mich auf Deinen Kommentar! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Martin @freizeitparkwelt (Donnerstag, 16 August 2018 21:30)

    In Rust erhält man als Gast einer Pension oder eines Hotels einen Beleg über die Zahlung der Kurtaxe. Damit kann man einmal kostenlos auf dem Europa Park Parkplatz parken. Einfach an der Kasse vorzeigen.