· 

Boathouse Restaurant „Bubba Svens“ im Europa-Park

Skandinavische & internationale Küche für die ganze Familie.

Bubba Svens - Das „Boathouse Restaurant“ mit Museumscharakter
Bubba Svens - Das „Boathouse Restaurant“ mit Museumscharakter

Das „Bubba Svens“ ist neben dem Restaurant „Tre Kronen“ das zweite neue À-la-carte- Restaurant im Erlebnishotel „Krønasår“ im Europa-Park. Dieses Bootshaus ist gigantisch und bietet Platz für 650 Gäste. Spätestens nach der Eröffnung des neuen Wasserparks „Rulantica“ wird dieser Platz aber dringend benötigt, um alle Gäste verköstigen zu können. Das Restaurant „Bubba Svens“ hat sich skandinavische, aber auch internationale Speisen auf die Fahne geschrieben. Hier ist für jeden etwas dabei und man kann neben den Gerichten noch so einige Sehenswürdigkeiten im Restaurant entdecken.

 

Hinweis: Das Themenhotel „Krønasår“ und alle Restaurants befanden sich an unserem Besuch noch in der Pre-Opening-Phase. Dekorationen, das Angebot in den Restaurants oder andere Angebote können sich bis zur offiziellen Eröffnung noch verändern.

Ein Restaurant mit vielen Details

"Bubba Svens" im Hotel Kronasar im Europa-Park
"Bubba Svens" im Hotel Kronasar im Europa-Park

Das Restaurant „Bubba Svens“ hat uns direkt beim Betreten in eine andere Welt abgeholt. Überall sind tolle Dekorationsgegenstände stilvoll arrangiert oder an den Wänden auf gehangen. Der Hingucker des Restaurants ist das Schiff „Wiking Saga“ welches aufwendige restauriert wurde und vorher im Themenbereich Island direkt im Europa-Park stand. Das Restaurant ist in verschiedene Bereiche und Ebenen aufgeteilt und im Herzen von „Bubba Svens“ ist auch ein großer Barbereich zu finden. Gemütliche Sitznische laden zum längeren und privateren Verweilen ein. An jedem Tisch ist schon das Besteck in eigenen Holzkisten zu finden die mit dem Logo des Restaurants versehen sind. Sogar die Ketchupflasche ziert das „Bubba Svens“ Logo (MEGA!). Die großräumige Küche ist offen zum Gastbereich ausgerichtet und so kann man je nach Sitzplatz das bunte Treiben in der Küche beobachten.

 

Für Kinder gibt es direkt neben dem Eingang zum Restaurant noch eine kleine Spielecke mit einer Rutsche die wie die Meeresschlange „Svalgur“ aussieht. Hier können die Kinder ausgelassen toben, wenn die Eltern noch gemütlich im Restaurant verweilen wollen.

 

Im Sommer kann auch die großflächige Terrasse für ein Abendessen genutzt werden. Hier werde ich sicherlich sehr oft sitzen, da man an dieser Stelle eine perfekte Sichte auf den neuen Wasserpark „Rulantica“ hat.

Das Speiseangebot

Kommen wir nun aber zum kulinarischen Punkt. Das „Bubba Svens“ bietet eine überschaubare Speisekarte an, die auf einer Seite überblickt werden kann. Verschiedene Fischspezialitäten, Vorspeisen mit einer Auswahl von Smørrebrød oder auch Fleischspezialitäten mit nordischem Pfiff standen zur Auswahl. Wir entschieden uns für die Fisch Kiste für 29€ und die dänische Kalbsfrikadelle (mit Erbsen, Karotten und Kartoffelpüree, sowie einer Petersilien-Sahne-Sauce) für 18,50€.

 

Ehrlichweise muss man sagen, dass die Preise schon im oberen Preissegment angeordnet, was aber den hochwertigen Produkten geschuldet sind. Uns haben beide Gerichte sehr gut geschmeckt und das Ambiente war sehr stimmig dazu. Weitere Gerichte haben wir an diesem Abend nicht ausprobiert, da der Hunger nicht so groß war. Für ein Nachtisch bin ich eigentlich immer zu haben, jedoch waren die drei Desserts auf der Karte nicht so nach meinem Geschmack. Sicherlich wird aber der Europa-Park noch die Speisekarte in den nächsten Wochen/Monaten weiter optimieren und sicherlich genau bemerken, was bei den Gästen ankommt und was nicht.

Unser Fazit

Wir hatten einen tollen Abend im „Bubba Svens“ und würden Euch einen Besuch definitiv empfehlen. Das Essen war qualitativ sehr gut und die Portionen auch nicht zu klein. Am Angebot der Speisen kann man noch etwas arbeiten, aber man darf nicht vergessen, dass wir noch in der Pre-Opening-Phase vor Ort waren. Wir werden auf jeden Fall bei unserem nächsten Besuch wieder einen Tisch reservieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Johanna Maier (Dienstag, 11 Juni 2019 13:10)

    Sieht richtig lecker aus. Werde ich auch mal ausprobieren

  • #2

    Lena Dosmeier (Mittwoch, 21 August 2019 08:39)

    WOW! Da müssen wir wohl auch bald mal vorbeischauen. Super