· 

Captain Jack’s - Restaurant des Pirates im Disneyland Paris

Ein ganz besonderes Restaurant in schummriger Atmosphäre

Captain Jack’s - Restaurant des Pirates im Disneyland Paris
Captain Jack’s - Restaurant des Pirates im Disneyland Paris

Schon lange habe ich auf einen Besuch im Captain Jack’s - Restaurant des Pirates im Disneyland Paris gewartet. Bei unserem letzten Besuch war es endlich soweit. Einen Tisch über die Disneyland Paris Website reserviert. Was uns wohl in diesem eher hochpreisigen Restaurant erwartet, dass könnt ihr in diesem Blogbeitrag nachlesen. 

Restaurant direkt neben der Attraktion

Schon beim Betreten des Restaurants Captain Jack’s wird man in eine andere Welt katapultiert. Relativ schummrig und dunkel läuft man einen Weg in Richtung der Lagune entlang. Dort angekommen wartete eine gemütliche Taverne auf den Gast. Schön atmosphärisch und mit tollen Dekorationselementen machte das Ambiente direkt Lust auf das exotische Mittagessen. Eine weitere Besonderheit des Restaurants ist, dass direkt angrenzend die Attraktion „Pirates of the Caribbean“ entlangfährt. Die großen Boote starten neben dem Restaurant ihre Expedition und machen sich auf die Suche nach Captain Jack Sparrow. Mit einem Tisch direkt am Wasser hat man also einen tollen Ausblick auf die losfahrenden Boote.

 

Wir haben einen Tisch in einer kleinen Nische direkt am Wasser zugewiesen bekommen und freuten uns auf das kommende Menü. Die Lichtverhältnisse waren so schwierig, dass man die Speisekarte nur sehr schwer entziffern konnte. Die Bedienung war jedoch ein Traum und bespaßte uns während des gesamten Aufenthalts.

 

Das Highlight war der Besuch von Captain Jack Sparrow in Person. Er erkundigte sich bei uns, warum wir so viele Gläser auf den Tisch hätten und ob dort Rum drin wäre. Selbstverständlich stand er noch für Fotos zur Verfügung und nahm sich genügend Zeit für uns. Das Meet & Greet war eine tolle Ergänzung zum Menü und rundete den Besuch ab. Hinweis: Es ist nicht garantiert, dass Captain Jack Sparrow immer im Restaurant ist. Hierzu einfach an der Rezeption des Restaurants mal nachfragen.

Das Speiseangebot

Kommen wir nun zum Speiseangebot. Man muss vorher wissen, ob man ein großer Fan von exotischem Essen ist. In dieser Küche sind viele verschiedene Kombinationen (süß/sauer), sowie exotische Gewürze wiederzufinden. Wahlweise stehen verschiedene Menüs (ab 39,99€) zur Wahl, oder auch einzelne Gerichte zu einem stolzen Preis. Leider habe ich nicht von jedem Gang ein schönes Bild schießen können, da die Lichtverhältnisse einfach zu schlecht waren. 

 

Das Essen wurde mit guten Produkten zubereitet und waren alle passend zum Thema serviert worden. Lediglich die Wartezeit zwischen den Gängen war für uns etwas zu lang. Als Mittagessen geplant waren für das 3-Gänge-Menü stolze 2 Stunden notwendig. Wer hier isst, der sollte also viel Zeit mitbringen.

Unser Fazit

Kommen wir nun zum Fazit. Ich persönlich bin ein totaler Fan des Ambientes und vom Konzept des Restaurants. Leider hat mich das Menü nicht zu 100% überzeugt. Ich bin aber auch kein großer Fan dieser Art von Küche und bin da vielleicht etwas voreingenommen. Meiner Begleitung hat es sehr gut geschmeckt und würde es definitiv weiterempfehlen. Schaut also am besten im Vorfeld mal in die Speisekarte um zu entscheiden, ob die Gerichte was für Euch sind. Auch muss man vorher überlegen, ob einem das Geld für das Menü wert ist. Letztendlich hat es uns aber trotzdem sehr gut gefallen und auch in Verbindung mit dem Meet & Greet können wir das Restaurant empfehlen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0