· 

Ein sommerlicher Tag im Phantasialand

Spritziger Wasserspaß auf Chiapas und die besten Freizeitpark Waffeln!

Ein phantastischer Tag im Phantasialand
Ein phantastischer Tag im Phantasialand

Wir nutzten das sommerliche Wochenende für einen weiteren Besuch im Phantasialand. Schon über ein Jahr haben wir den Freizeitpark nicht mehr besucht (wie kann das denn sein?) und wir freuten uns deshalb umso mehr auf einen Tag voller Action, Spaß und natürlich auch auf die leckeren Snacks. Warum wir einen freien Eintritt für den Freizeitpark hatten und welche Attraktion mein absoluter Favorit ist, das könnt ihr in diesem neuen Phantasialand Blogbeitrag nachlesen. 

Chiapas - Lieblingsattraktion

Chiapas im Phantasialand
Chiapas im Phantasialand

Als Inhaber einer Europa-Park Jahreskarte konnten wir bei unserem Besuch unseren freien Eintritt einlösen. Bereits morgens um 9 Uhr standen wir vor dem Phantasialand im Stau, da nicht nur wir mit dem Auto anreisen wollten. Die Parkplatzsituation vor Ort ist katastrophal und es ist schon fast grenzwertig, dass für so einen Schotterplatz auch noch Geld fürs Parken verlangt wird. Tipp: Wer einen Parkplatz sicher haben möchte, der sollte früh dort sein. Gegen 10 Uhr hatten wir dann endlich unser Auto geparkt und machten uns einmal um den Park herum zum Haupteingang. Die freien Eintrittskarten bekommt man nur am Infoschalter direkt am Haupteingang und nicht an den Kassen. Da wir auf dem „China“ Parkplatz einen Stellplatz hatten mussten wir einmal um den Freizeitpark nach vorne laufen.

 

Endlich war es soweit und wir betraten das Phantasialand und machten uns auf dem Weg in Richtung „Klugheim“. Leider waren beide Achterbahnen („TARON“ und „RAIK“) noch im Testbetrieb und sollten erst gegen Mittag öffnen. Wir übersprangen erst mal Klugheim und gingen nach „Mexiko“! Hier steht meine absolute Lieblingsattraktion aus allen Freizeitparks. Die Wildwasserbahn „Chiapas“ hat alles was eine großartige Attraktion für mich benötigt. Eine spannende Thematisierung, toller und atmosphärischer Soundtrack von IMAscore und mehrere adrenalinreiche Abfahren. Wir stellten uns direkt an und konnten nur wenigen Minuten später in das Expeditionsboot einsteigen. Die Fahrt war wild, aufregend und natürlich nass. Mein kompletter Rücken was durchtränkt und danach brauchte ich erst mal eine kurze Trockenpause in der Sonne.

 

Nach der ersten Fahrt am Tag mussten wir natürlich auch eine kleine Frühstückspause einlegen. Wochenlang hatte ich mich auf diesen Moment gefreut, da wir uns eine köstliche Waffel im Themenbereich „Berlin“ gönnten. Ohne Zweifel gibt es hier die weltbesten und leckersten Waffeln! Superluftig, trotzdem kross und mit vielen Leckereien auf der Waffel. Jeder der im Phantasialand ist, der muss eine Waffel essen. Alternativ gibt es auch im Park leckere Churros, Softeis mit Früchten, oder andere Verführungen für jeden Geschmack.

 

Anschließend erkundeten wir weiter das Phantasialand und fuhren eine Attraktion nach der anderen. Zum ersten Mal sind wir mit der „Geister Rikscha“ in China Town gefahren und waren eigentlich sehr überrascht, wie tief es mit den Gondeln nach unten geht. Zwar ist diese Attraktion nicht mehr die Neuste, aber trotzdem versprühte sie sehr viel Charme. Nach weiteren Fahrten kehrten wir in unser Lieblingsrestaurant „Rutmors Taverne“ in Klugheim ein. Hierzu habe ich ja schon einen ausführlichen Bericht geschrieben, aber ich kann das Restaurant nur empfehlen. Superlecker und echt ein gutes Preis-/ Leistungsverhältnis.

 

Gegen Nachmittag gingen wir auch in Richtung des neuen Themenbereiches „Rookburgh“ und bestaunten die gigantische Fassade des Eingangs. Zwar gibt es noch keine Informationen darüber wann der Themenbereich, die Achterbahn „Fly“ und das neue Hotel „Charles Lindbergh“ eröffnet, aber es wird bestimmt wieder großartig. Ich tippe ja auf eine Eröffnung 2020/2021. 

 

Nach weiteren Fahrten und einen kleinen Abstecher in das Haus der 6 Drachen (Shop) verabschiedeten wir uns gegen Abend und machten uns wieder auf dem Weg nach Hause. 

Fazit

Wir hatten trotz des eher schleppenden Starts einen tollen Tag im Phantasialand. Die Wartezeiten für einen Tag in den Ferien war in Ordnung und wir konnten alles fahren, was wir wollten. Das Phantasialand hat für uns einige großartige Themenwelten in den letzten Jahren geschaffen die man gesehen und erlebt haben muss. Wie findest Du das Phantasialand? Hast Du den Freizeitpark in diesem Jahr schon besucht?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0