· 

FORT FEAR Horrorland mit neuem Haunted House und Showprogramm

Drei FORT FEAR Eventtage im Oktober

Bild Quelle: FORT FUN Abenteuerland
Bild Quelle: FORT FUN Abenteuerland

Drei FORT FEAR Eventtage im Oktober • Misty Ville Horror Stories Chapter 3 • Vier ausgefallene Horror-Attraktionen • Neues, fesselndes Showprogramm im Saloon • Neues Horror-Game im FoXDome • Schauriges Street-Acting • Fahrgeschäfte bei Dunkelheit und Illumination der Westernstadt • Familien-Halloween

 

Bestwig, 2. Oktober 2019 – Am 19., 20. und 26. Oktober verwandelt sich das FORT FUN Abenteuerland wieder ins preisgekrönte FORT FEAR Horrorland und präsentiert das 3. Kapitel der Misty Ville Horror Stories. Von 16 bis ca. 22 Uhr bietet der Freizeitpark im Sauerland seinen Besuchern ein „grauenvolles“ Halloween-Programm mit gruseligen Angeboten für die ganze Familie, ausgewählten Fahrgeschäften in der Dunkelheit, einer besonders atmosphärischen Beleuchtung von Misty Ville, schaurigem Street-Acting, neuem, fesselnden Showprogramm im Saloon, einem neuem Horror-Game im XD-Kino FoXDome, dem neuen Haunted House „Jackal’s Mine“ und den drei weiteren, außergewöhnlichen Horror-Attraktionen „The Forest“, „The Hotel“, und „Buzzsaw“.

 

Misty Ville ist eine Kleinstadt im tiefsten Süden der USA. Irgendwo zwischen Floridas Panhandle und New Orleans gelegen, treiben sich hier viele Gesetzlose, Gescheiterte, Unangepasste und Vergessene herum. Einen Sheriff oder Marshall hat man hier schon lange nicht mehr gesehen. Es wird erzählt, dass Misty Ville verflucht sei und eine dunkle, animalische Macht – der Schakal– die Seinen beschütze, ja ihnen sogar die Unsterblichkeit verliehen habe, aber zu welch ächtendem Preis?

Die Halloween-Veranstaltung „FORT FEAR Horrorland“ im Freizeitpark FORT FUN Abenteuerland im Sauerland ist schon seit langem das Halloween-Highlight der Region und findet bereits zum 11. Mal statt. Die Besucher können sich auf das 3. Kapitel der Misty Ville Horror Stories freuen, welches an drei Eventtagen – 19., 20. und 26. Oktober 2019 – erzählt werden wird. Dazu gehören vier furchteinflößende Horror-Attraktionen ebenso wie ein fesselndes Showprogramm im Saloon als auch ein vielfältiges, familienfreundliches Gruselprogramm.

 

Die Horror-Neuheit in diesem Jahr ist das Haunted House „Jackal’s Mine“ im Wartebereich derAchterbahn Devil’s Mine. Die Geschichte besagt, dass die Bewohner von Misty Ville in ihrer Gier nach Gold viel zu tief gruben und dabei den Schakal weckten. Dieses animalische Wesen aus einer anderen Welt speist seine Energie aus menschlichen Opfern. Das Betreten der Mine in Hoffnung auf einen Goldschatz endete daher für manch einen Bewohner von Misty Ville bereits tödlich. „Unsere Mine erhält in diesem Jahr ein komplettes Update inklusive neuer Story und vor allem vielen neuen Schreckmomenten für unsere Gäste“, freut sich Geschäftsführer Andreas Sievering. „Sie wird also auch für diejenigen, die sich vielleicht schon in den Vorjahren in unsere Mine gewagt haben, ein völlig neues Horror-Erlebnis bieten“, führt Sievering fort. Da die Schock-Momente auch etwas intensiver sein werden, spricht der Park eine Altersempfehlung ab 16 Jahren aus. Der Eintrittspreis liegt bei 4,00 Euro pro Person.

 

Für hartgesonnene Horror-Fans ist die Schocker-Neuheit aus dem letzten Jahr, das Haunted House„Buzzsaw“, ein absolutes Muss, denn hier müssen sich die Besucher allein, maximal zu zweit, in teilweise völlige Dunkelheit begeben und auch damit rechnen, angefasst und nicht gerade freundlich behandelt zu werden. „Buzzsaw“ ist ein verlassenes Sägewerk mitten im Stadtkern von Misty Ville. Einst wurde hier das Holz aus dem Misty Forest verarbeitet. Nun jedoch sollen dort nur noch Kreaturen im Dunkeln hausen, die man kaum noch als Menschen bezeichnen kann. Die Geräusche der alten Sägen sind in den ganz dunklen Nächten rund um Halloween oft zu hören, vermischt mit Wispern, Angst- und Freudenschreien. Dieses Xtreme-Maze ist ebenfalls empfohlen ab 16 Jahren und der Eintritt liegt aufgrund des individuellen Erlebnisses bei 10,00 Euro pro Person.

 

Ein weiteres Highlight ist das Haunted House „The Hotel“ mit Escaperoom-Elementen, welches man nur zur zweit betreten kann. Das Misty Ville Grand Hotel ist sicherlich vieles, ein normales Hotel allerdings nicht oder besser gesagt nicht mehr. Wie so vieles in Misty Ville hütet es ein düsteres Geheimnis. Eigentlich weiß auch niemand genau, wer das Hotel heute betreibt. Doch geöffnet hat es. Es wurde allerdings noch nie beobachtet, wie ein Gast es wieder verlassen hat. „Nur demjenigen, der sich aktiv miteinbringt, gelingt „vielleicht“ die Flucht aus dem Hotel“, verrät Marketingleiterin Christine Schütte mit einem Augenzwinkern. „The Hotel“ ist ebenfalls empfohlen ab 16 Jahren und der Ticketpreis liegt bei 8,00Euro pro Person.

 

Bereits seit 2010 bietet das FORT FEAR Horrorland einen echten Horror-Waldpfad, den mutige Gäste in der Dunkelheit durchschreiten. Das FORT FUN war der erste Freizeitpark, der einen echten Wald als Kulisse für eine Horror-Attraktion genutzt hat und schuf hiermit ein absolutes Alleinstellungsmerkmal für sein Halloween-Event. In diesem Jahr bietet der Park dieses Erlebnis sogar kostenfrei an und spricht eine Altersempfehlung ab 12 Jahren aus. „Wie immer möchten wir auch denjenigen Gästen, die noch keinerlei Erfahrung mit Haunted Houses haben, die Möglichkeit bieten, solch ein Erlebnis ohne zusätzliche Kosten wahrzunehmen“, berichtet Christine Schütte. „Für unsere Besucher ist dies eine tolle Chance, eine ganz außergewöhnliche Horror-Attraktion zu erleben und dabei ihre Gruseltauglichkeit auf die Probe zu stellen“, fährt Schütte fort.

 

Fans des interaktiven XD-Kinos FoXDome können sich auf ein besonderes Highlight freuen: Nur an den FORT FEAR Eventtagen präsentiert das FORT FUN das neue Game „Carnival“. Die Besucher begeben sich hier in den Alptraum eines verrückt gewordenen Clowns in der abstrusen Kulisse eines heruntergekommenen Freizeitparks mit so manchen bösartigen und angsteinflößenden Phantasiekreaturen.

Neben den Horror-Attraktionen erwartet die Gäste auch neues, fesselndes und vielfältiges Showprogramm im Silver Bullet Saloon, welches im Parkeintrittspreis bereits enthalten ist. Der neue Saloon Chef, welcher nicht nur bekannt für seine Schlagfertigkeit ist, sondern auch für seine Skrupellosigkeit, führt gekonnt durch das Programm. Neben spektakulären Jonglagen, die nicht nur mit den Händen stattfinden, erwarten die Besucher unter anderem die Peitsche und die Klingen des Schurken. „Unser Showprogramm bietet eine umfangreiche Mischung aus Akrobatik, schrägem Humor, Jonglage und Illusion, die noch lange in Erinnerung bleiben wird,“ verspricht Geschäftsführer Andreas Sievering.

 

Zusätzlich können Besucher, die sich noch nicht so recht in die Horror-Attraktionen trauen, die atmosphärisch illuminierte Westernstadt, schaurige Street-Actors und ausgewählte Fahrattraktionen in der Nacht erleben. Für die kleinen Gruselfans findet das diesjährige Familien-Halloween wieder auf dem Horse Shoe BBQ Platz statt. Mit gruseligem Bastelspaß oder Stockbrotbacken können sie hier ihre Zeit verbringen. Kinder bis 12 Jahre dürfen den Park auch kostümiert besuchen. Erwachsene müssen allerdings auf eine Verkleidung verzichten.

 

Wer schon jetzt weiß, dass er eine der Horror-Attraktionen besuchen möchte, sollte sich sein Ticket im Vorverkauf sichern, denn alle vier Horror-Attraktionen werden mit Zeit-Tickets betrieben und der Park kann nicht garantieren, dass es für alle Attraktionen und Zeiten eine Abendkasse geben wird. Auch für den eintrittsfreien „Forest“ muss ein Zeittickt gebucht werden. Daher wird empfohlen, einen Blick auf die Website FORTFEAR.de zu werfen, die neben allen weiteren Infos zum Event auch einen Link zum Onlineshop bietet. Auch an den FORT FEAR Eventtagen öffnet das FORT FUN um 10 Uhr und wird voraussichtlich um 22 Uhr schließen. Trotz der längeren Öffnungszeiten zahlen Besucher, die bereits um 10 Uhr anreisen, nur den regulären Eintrittspreis. Stark vergünstigte Eintrittskarten gibt es außerdem im FORT FUN Onlineshop. Für Action- und Familienjahreskartenbesitzer ist der Einritt in den Park frei, für Basic-Jahreskartenbesitzer winkt ein reduzierter Eintrittspreis von 14,00 Euro.

 

Quelle: FORT FUN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0