· 

Single Rider als Zeitersparnis im Freizeitpark?

Direkt ohne lange Wartezeit mit der Lieblingsattraktion fahren

Single Rider im Freizeitpark
Single Rider im Freizeitpark

Wer in Freizeitparks unterwegs ist, der kennt auch die langen Wartezeiten in der Hauptsaison, bzw. in den Ferien oder am Wochenende. An vollen Tagen ist es kaum möglich, alle Attraktionen zu fahren, da man viele kostbare Minuten in der Warteschlange hängt. Vielleicht ist hier der spezielle Single-Rider eine gute Option für Dich um schnell und ohne Wartezeit mit der Lieblingsattraktion fahren zu können.

Was ist ein Single-Rider im Freizeitpark?

Ein Single-Rider ist die englische Bezeichnung für Einzelfahrer. Viele Attraktionen in Freizeitparks sind heutzutage bereits mit einem Single-Rider-Eingang ausgestattet. Dieser befindet sich normalerweise in direkter Nähe zum normalen Eingang der Attraktion. Als Single Rider überspringt man die Warteschlange und ist bereits in wenigen Minuten am Bahnhof der Attraktion. Sobald der Zug in den Bahnhof einfährt wird dieser mit Besuchern aus der normalen Warteschlange befüllt. Sollten noch Plätze frei sein, so werden diese noch mit Besucher aus der Single-Rider-Warteschlange befüllt. Natürlich sind hier nur Einzelplätze gemeint und man hat auch keine Wahl, in welchen Sitz man kommt. Man wird also neben einen oder neben mehrere Fremde Besucher platziert, wo noch ein Platz frei ist. So ist der Zug immer voll besetzt und kann mehr Menschen transportieren.

Kann man sich auch mit Freunden in die Single-Rider-Warteschlange anstellen?

Ja, das ist möglich! Wer sich aber in die Single-Rider-Warteschlange mit Freunden stellt, der muss damit rechnen, dass man von seinen Freunden getrennt fährt, in anderen Zügen sitzt, oder erst zu einem späteren Zeitpunkt die Attraktion wieder verlässt. Es kann nicht darauf bestanden werden, dass man zusammen nebeneinander oder im gleichen Zug fährt (das würde gegen das Prinzip sprechen).

Was sind die Vorteile der Single-Rider-Warteschlange?

Als echter Freizeitpark-Fan möchte man oft die besten Attraktionen hintereinander fahren. Mit diesem speziellen Eingang kann man auch mal schnell und losgelöst von der Gruppe in die Attraktion einsteigen, ohne lange warten zu müssen. Auch an sehr vollen Tagen mit langen Warteschlangen kann dieser Eingang also eine echte Zeitersparnis darstellen. Wer nicht unbedingt neben seinen besten Freunden, Familienmitglieder, oder anderen Begleiter die Attraktion erleben will, für dem empfehle ich den Besuch der Single-Rider-Warteschlange.

 

Hast Du die Single-Rider-Warteschlange auch bereits genutzt? Stellst Du dich hier auch mit Freunden an um die Attraktion noch schneller zu erleben? Schreib mir gerne Deine Meinung unter diesen Beitrag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffi (Dienstag, 29 Januar 2019 20:30)

    Ich finde Single Rider Eingänge super aber am liebsten wäre mir das jeder Park die Fastpass Automaten hätte um die lange Wartezeit zu verkürzen

  • #2

    Herbert (Donnerstag, 26 September 2019 20:10)

    Single Rider Warteschlange verkürzen die Wartezeit für alle Gäste. Sie sind ein klassisches Beispiel einer Win-Win Situation. Deswegen nutze ich sie immer wenn ich alleine bin. Wenn ich nicht alleine bin allerdings nicht. Wenn ich mit anderen leuten in den Park gehe gehört für mich der gemeinsame Besuch der Attraktionen einfach dazu. Fastpässe hingegen kann ich garnicht leiden. Und nicht weil ich kein Geld dafür hätte, ich könnte mir eine ganze Schubkarre von diesen hässlichen Pässen, karten oder was auch immer leisten. Es verlängert einfach die Wartezeiten für alle anderen und man selber ,,hastet" durch die Attraktion und kann die Atmosphäre (die in GUTEN Parks da ist, auf Müllkippen wie dem Movie Park natürlich nicht) nicht genießen. Der Freizeitpark Efteling macht es meiner Meinung nach genau richtig: Fast überall Single Rider zugänge, keine Fast Pässe und dafür (bis auf Samstags im August) immer nicht zu hohe Wartezeiten.