· 

10 Tipps wie Du Wartezeiten im Freizeitpark vermeiden kannst!

Keine Lust mehr auf langes Anstehen? Kein Problem, einfach meine Tipps beachten

Hyperspace Mountain im Disneyland Paris mit nur 5 Minuten Wartezeit!
Hyperspace Mountain im Disneyland Paris mit nur 5 Minuten Wartezeit!

Du möchtest in den nächsten Tagen einen Freizeitpark besuchen? Bei deinem letzten Besuch musstest Du die meiste Zeit in langen Warteschlangen anstehen um endlich mit Deiner Lieblingsattraktion fahren zu dürfen? Ich zeige Dir in meinem Freizeitparkblog wie Du deinen nächsten Freizeitparkbesuch effektiv nutzen kannst ohne lange warten zu müssen. 

 

1. Den richtigen Tag im Freizeitpark auswählen

 

Wenn Du einen Freizeitpark besuchen willst, dann ist der Tag an dem Du den Park besuchen möchtest essentiell. Suche Dir am besten einen Tag unter der Woche aus, da hier mit den wenigsten Besuchern zu rechnen ist. (Mein Vorschlag: Dienstag oder Mittwoch). Wenn Du unter der Woche keine Möglichkeit hast, dann ist der Sonntag immer noch dem Samstag zu bevorzugen.

 

Ein weiterer Faktor für einen vollen Tag sind auch die Schulferien. Schau Dir am besten einen Schulferienplaner an (Bsp. www.schulferien.org) um herauszufinden, ob an Deinem Besuchstag das entsprechende Bundesland oder auch angrenzende Bundesländer Ferien haben. Bei Freizeitparks in der Nähe von anderen Ländern empfehlen sich hier auch die Ferienzeiten von den Nachbarn anzuschauen. Gerade der Europapark wird oft auch aus Frankreich, Österreich oder der Schweiz besucht.

Events im Freizeitpark sorgen für hohes Besucheraufkommen. Um so einen Tag zu umgehen, der sollte sich auf der Website des Freizeitparks im Veranstaltungskalender umschauen. Ist an Deinem geplanten Tag kein Event, so kannst Du mit weniger Besuchern rechnen.

 

Tage an denen in Freizeitparks besonders viel los ist:

  • Am Wochenende
  • An Feiertagen
  • An Brückentagen
  • In Schulferien
  • An Tagen mit 24H Öffnung
  • An Tagen mit besonders gutem Wetter

 

 

2. Tickets online kaufen

 

Wer beim Eintritt in den Freizeitpark noch etwas Zeit sparen möchte, der sollte sich seine Eintrittskarten schon vorab kaufen. Fast jeder Freizeitpark bietet heutzutage einen Onlineshop an, wo Eintrittskarten für den Freizeitparkbesuch gekauft werden können. Das Beste ist aber, dass Du die Tickets meistens direkt ausdrucken kannst und Du lange Warteschlangen am Eingang vermeiden kannst. Zusätzlich bieten auch Freizeitparks immer wieder Rabatte auf die Tickets im Onlineshop an. Es gilt jedoch immer das Kleingedruckte zu beachten. Oft sind die Tage auf bestimmte Zeiträume beschränkt oder es sind Tage sogar ausgeschlossen. Wenn Du das aber überprüft hast, so steht Deinem Besuch im Freizeitpark nichts mehr im Wege.

 

Beispiel Europapark:

http://www.europapark-shop.de/

 

Beispiel Holidaypark:

http://www.plopsa.be/holiday-park/de/Preise

 

Wer eine Freizeitpark Jahreskarte besitzt, der muss das Ticket nur einmal lösen und kann schnell und bequem so oft wie er will in den Freizeitpark.

 

3. Zu Eröffnung des Freizeitparks da sein

 

Die besten Chancen auf einen schnellen Einstieg in seine Lieblingsattraktion hat man, wenn man direkt zur Eröffnung des Freizeitparks da ist. Die Öffnungszeiten sind auf jeder Freizeitpark Website einsehbar. Sobald der Park geöffnet hat, kannst Du dann direkt zu Deiner Lieblingsattraktion laufen. Oft kannst Du dann direkt einsteigen und länger warten zu müssen. Wer hingegen erst zum Mittag Vorort ist, der muss meistens mit längeren Warteschlangen rechnen.

Hinweis: Oft öffnen die Hauptattraktionen in Freizeitparks erst etwas später, da diese am Morgen nicht so hoch frequentiert sind. Mein Tipp: Im Park einfach nach entsprechenden Hinweisschildern ausschauhalten um die Öffnungszeiten zu erfahren. Anschließend kurz vor Öffnung der Attraktion am Eingang des Fahrgeschäfts warten.

 

4. Freizeitpark von der Rückseite starten

 

Viele Leute machen den Fehler, dass sie den Freizeitpark mit dem empfohlenen Weg bzw. der vorgeschlagenen Rundstrecke durchlaufen wollen. Dies hat leider den Nachteil, dass alle Besucher die gleiche Richtung laufen und auch die gleichen Attraktionen direkt zu Beginn fahren möchten. Das Ergebnis sind oft lange Warteschlangen direkt bei den Attraktionen die sehr nah am Parkeingang liegen. Hier kommt der ultimative Tipp: Antizyklisch laufen! Anstelle der Masse zu folgen solltest Du den Freizeitpark von ganz hinten beginnen und dann nach und nach Richtung Parkeingang laufen. Besonders in den Morgenstunden sind die hinteren Bereiche menschenleer und so kannst Du direkt ein paar Fahrten mit den ersten Attraktionen starten.

 

5. App des Freizeitparks herunterladen

 

Ein weiterer Tipp sind mobile Apps die heutzutage fast jeder Freizeitpark anbietet. In diesen Apps findest Du nützliche Informationen rund um Öffnungszeiten, Showzeiten oder News rund um den Freizeitpark. Das Beste ist aber, dass viele Freizeitparks auch die Wartezeiten zu den Attraktionen ausgeben. So hast Du immer direkt in der Übersicht bei welcher Attraktion gerade viel los ist bzw. wo es sich lohnt als nächstes hinzugehen. Aus meiner Erfahrung stimmen die Wartezeitenangaben auch ungefähr mit der Angabe in der App überein. Lade dir also die kostenlose App vor Deinem Besuch herunter um noch mehr Wartezeiten zu vermeiden.

 

Beispiel Efteling:

https://itunes.apple.com/de/app/efteling/id727498391?mt=8

 

Beispiel Europapark:

https://itunes.apple.com/de/app/europa-park-guide/id378319816?mt=8

 

6. Parklplan des Freizeitparks nutzen

 

Wer einen Freizeitpark noch nicht besucht hat, der benötigt oft viel Zeit mit dem Finden der Attraktionen, der Show oder dem Restaurant. Sichere Dir gleich zu Beginn des Tages einen Freizeitpark Parkplan um die direkt einen Überblick zu verschaffen. Im besten Fall hast Du dir den Parkplan schon Zuhause ausgedruckt, oder per Post angefordert (bietet noch nicht jeder Freizeitpark an). Zusätzlich findest Du die meisten Parkpläne auch in der App des Freizeitparks wieder. Nutze also die Auto-, Bahn- oder Zugfahrt um dir einen Überblick über den Park zu verschaffen.

 

7. Mittagszeit effektiv nutzen

 

Pünktlich ab 12.00 Uhr beginnt die Mittagszeit und die Restaurants füllen sich. Viele nutzen auch einfach die Zeit um das mitgebrachte in einem ruhigen Eckchen im Park zu verzehren. Diese Zeit ist die Gelegenheit für kurze Wartezeiten an Attraktionen. Frühstücke also ausreichend, damit Du die Mittagszeit nutzen kannst um die ein oder andere Fahrt in Deiner Lieblingsattraktionen zu genießen. Ab ca. 14.00 Uhr kannst Du dann gemütlich in ein Restaurant gehen und ohne viel Stress Mittag machen.  

 

8. Single Rider

 

Bei den meisten Attraktionen gibt es neben der normalen Warteschlangen auch einen Single Rider Eingang. Dieser Eingang ist für Einzelpersonen gedacht, die schnell in die Attraktion einstigen wollen. Der Vorteil: Du kannst die langen Warteschlangen umgehen. Der Nachteil: Du wirst irgendwo in der Attraktion neben einer fremden Person platziert. Wenn Dir das aber nichts ausmacht, so ist die Möglichkeit als Single Rider zu fahren die schnellste Lösung. Wenn Du aber in einem Zug mit Deinen Freunden nebeneinander sitzen willst, so bleibt Dir nur die normale Warteschlange.

 

 

9. Fastpass einsetzen

 

Freizeitparks (oft im Ausland zu finden) bieten auch für die großen Hauptattraktionen Fastpässe an. Mit einem Fastpass kannst Du einen separaten Fastpasseingang nutzen und Du bist in wenigen Metern an der Station Deiner Lieblingsattraktion. Im Disneyland Paris gibt es z.B. bei den Hauptattraktionen Fastpass Automaten. Hier kannst Du Deine Eintrittskarte in den Automaten schieben und Du erhältst kostenfrei ein Fastpass Ticket. Auf diesem Ticket steht ein konkretes Zeitfenster, an dem Du die Attraktion über die Fastpassschlange betreten darfst. So kannst Du die Zeit zur freien Verfügung im Freizeitpark nutzen und schlenderst dann gemütlich zur Einlasszeit zur Attraktion. Es ist immer nur 1 Fastpassticket ausdruckbar. Das nächste Ticket kannst Du dir erst herauslassen, wenn Du die Attraktion mit dem vorhandenen Fastpassticket besucht hast oder 2 Stunden vergangen sind. Das Tagesticket ist für diese Fastpassticket unbedingt notwendig. Das Ticket sollte deshalb nach Betreten des Parks nicht weggeworfen werden.

Zusätzlich gibt es noch VIP Fastpasstickets die separate käuflich erwerbbar sind. Diese sind aber nicht günstig.

 

 

 

 

Beispiel: Disneyland Paris (kostenfreie & käuflich erwerbbar Fastpass Tickets)

http://www.disneylandparis.de/gaesteservice/fast-pass/

 

Beispiel: Heidepark Soltau (nur käuflich erwerbbar Fastpass Tickets)

https://www.heide-park.de/tickets/express-butler.html

 

10. Hotelvorteile des Freizeitparks nutzen

 

Solltest Du eine weitere Anreise zum Freizeitpark haben, so bietet sich eine Hotelübernachtung an. Zusätzlich zur Übernachtung und dem entspannten Frühstücksbuffet bieten die meisten Freizeitparks einen separaten Freizeitparkeingang für Hotelbesucher an! Das Beste: Im Europapark, Heidepark, etc. kannst Du eine halbe Stunde vor der offiziellen Eröffnung den Park betreten. Eine Auswahl an Attraktionen und Einrichtungen sind zu diesen Zeiten dann auch schon geöffnet. Schon kannst Du die ersten Runden auf den Attraktionen drehen.

 

Beispiel: Europapark

http://www.europapark.de/de/wissenswertes-fuer-ihren-hotelaufenthalt

 

Wenn Du diese 10 Tipps berücksichtigst, so kannst Du davon ausgehen, dass Du einen schönen und angenehmen Tag im Freizeitpark verbringen kannst ohne mit langen Wartezeiten rechnen zu müssen.

Weitere Tipps und Tricks werden in den nächsten Wochen hier auf Freizeitpark-Traveller.de zu finden sein.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0