· 

Reiseplanung: 10 Dinge an die Du vor einer Reise in den Freizeitpark denken solltest

Wer gut vorbereitet ist, der kann den Tag im Freizeitpark noch mehr genießen!

Besser gut für den Besuch im Freizeitpark vorbereitet! Zur Not bleibt ja noch das Fahrrad für die Anreise ;-)
Besser gut für den Besuch im Freizeitpark vorbereitet! Zur Not bleibt ja noch das Fahrrad für die Anreise ;-)

Wer nicht zum Schluss mit dem Fahrrad in den Freizeitpark reisen möchte, der sollte sich gut auf einen der schönsten Tage im Jahr vorbereiten. Nur mit einer guten Planung kannst Du böse Überraschungen vermeiden. Reiseplanung: 10 Dinge an die Du vor einer Reise in den Freizeitpark denken solltest.

1. Auswahl der besten Reisezeit

Du hast keine Lust auf lange Warteschlangen vor den Attraktionen? Du willst den Tag so entspannt wie möglich genießen können? Die Auswahl des Besuchstags im Freizeitpark ist entscheidend. Vermeide alle Zeiten und Tage an denen Ferien, Feiertage oder Samstage sind. Auch an Tagen mit besonderen Veranstaltungen (bspw. 24H Öffnung, Silvester, etc.) werden viele Menschen in Freizeitparks erwartet. Nutze also einen Online Ferienplaner um dir einen Überblick über alle Ferienzeiten des Landes (aber auch der Nachbarländer) zu verschaffen. Aus meiner Erfahrung sind die Wochentage Dienstag und Mittwoch ein günstiger Tag, sowie der Sonntag (wenn man am Wochenende gehen muss). Weiterhin sind alle Monate die in einer Nebensaison liegen auch geeignet. Das Beste ist, dass es hier oft auch besondere günstige Angebote für diese Zeiten gibt. (Tipp: 10 Tipps wie Du Wartezeiten im Freizeitpark vermeiden kannst)

2. Hotel buchen (bei längerer Anreise)

Solltest Du einen mehrtägigen Aufenthalt im Freizeitpark planen, oder eine längere Anreise haben, so lohnt sich eine Buchung in einem Themenhotel. Buche rechtzeitig diese Übernachtung, da viele Hotels gerade zu beliebten Reisezeiten schnell ausgebucht sind. Grundsätzlich kann auch auf Partnerhotels oder Hotels in der Nähe zurückgegriffen werden. Diese liegen Hotels aber meistens nicht direkt am Freizeitpark und sind deshalb etwas günstiger. Weiterhin können besondere Frühbucherrabatte genutzt werden (bspw. -20% Rabatt, Gratis Halbpension, usw.). Eine Frühzeitige Planung und Buchung lohnt sich also doppelt. Wichtig: Unterlagen und Buchungsbestätigungen solltest Du  immer mitnehmen/ausdrucken bzw. digital auf Deinem Handy speichern. 

3. Anreise planen. Wie kommen wir hin?

Du hast den Reisezeitpunkt festgelegt, sowie eine Übernachtung gebucht? Jetzt kannst Du Deine Anreise planen. Hier stehen Dir je nach Entfernung verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Für jedes Fortbewegungsmittel gibt es jede Menge Vor- & Nachteile. Die letztendliche Entscheidung musst Du selbst treffen. Wenn Du das Auto nutzen möchtest, dann denke an ein Navigationsgerät mit der entsprechenden vorbereiteten Route. Ich nutze hier einfach mein iPhone, welches eine sehr gute Navigation bietet. Denke auch an das Warndreieck, Warnwesten, Erste-Hilfe-Koffer, sowie eventuell benötigte Umweltplaketten. Ansonsten stehen auch noch die öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung: Bahn, Busse, etc. - je nach Entfernung und Vorliebe musst Du dich im Vorfeld entscheiden und auch die Anreisezeit beachten. 

4. Versicherung / Reiserücktritt

Wer eine Reise viele Monate im voraus plant, der sollte an eine Reiserücktrittsversicherung denken. Für nur ein paar Euro kann man sich viel Ärger ersparen, wenn man aus verschiedenen Gründen die Reise nicht antreten kann. Auch Versicherungen gegen Diebstahl während des Aufenthalts sind denkbar. Hier sollte man einfach mal kurz darüber nachdenken, ob dies für einen sinnvoll ist oder nicht. Viele Freizeitparks bieten diese Versicherungen auch bei einer Buchung an. Einfach im Bestellprozess aktivieren, oder an der Hotline nachfragen. 

5. Restaurants buchen

Wer gerne in seinem Lieblingsrestaurant essen möchte, der sollte in diesem rechtzeitig buchen bzw. einen Tisch reservieren. Besonders im Disneyland Paris ist mir aufgefallen, dass mal so eben spontan in einem der Restaurants speisen nur sehr selten möglich ist. Oft sind die Restaurants schon Monate vorher ausgebucht. Nutze also die entsprechende Hotline bzw. das Buchungsportal um einen Platz im Restaurant zu buchen. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man viel Zeit für die Suche nach einem passenden Restaurant verschwenden muss.

6. Events/Aktivitäten buchen

Events wie Halloween, Silvester oder besondere Themenabende sind schnell ausgebucht. Hier muss man wirklich sehr viel Glück haben um noch Tickets an der Abendkasse zu erhalten. Du willst Dir viel Stress ersparen? Buche diese doch auch gleich mit im Vorfeld. So bekommst Du die Tickets bequem nach Haus geschickt, oder kannst diese gleich ausdrucken. Die Teilnahme ist Dir damit sicher!

7. Tickets kaufen

Um Zeit und Geld zu sparen ist der Kauf von Tickets im Voraus ein absolutes Must-Have! In meinem Artikel "5 Tipps wie Du Geld bei Freizeitpark Tickets sparen kannst" habe ich Euch einige Dinge dazu nochmals zusammengefasst. 

8. Personalausweis / Reisepässe

Du verreist ins Ausland? Überprüfe bitte rechtzeitig, ob Dein Personalausweis und vor allem Dein Reisepass noch vorhanden (hoffentlich ;-)) und gültig ist. Nichts ist ärgerlicher als wenn man kurz vor knapp sieht, dass die Gültigkeit abgelaufen ist.

9. Mit dem Park vertraut machen

Schaut Doch vor Eurer Reise schonmal auf die Website des Freizeitparks (Tipp: Meine 5 besten Freizeitpark Websites). Hier könnt ihr vor allem im Parkplan das Umfeld und die Attraktionen kennenlernen und erhaltet schon die ersten Tipps vom Freizeitpark direkt. Entscheidet, welche Attraktion Euch am wichtigsten ist und ihr unbedingt erleben wollt. Eine gute Orientierung und Planung im Vorfeld spart viel Zeit. 

10. Handytarif im Ausland

Seit 2017 ist das EU-Roaming kostenfrei. Das heißt also, dass ihr im EU-Ausland ganz normal mit Eurem Handy weitersurfen könnt, ohne dass Euch Mehrkosten entstehen. Das Handy ist für die Reise ein wichtiger Begleiter. Dieses dient als Kommunikationsmittel, aber auch als nützliches Gadget für den Parkbesuch. Hier bieten viele Freizeitpark Apps mit vielen hilfreichen Informationen an (Artikel: Freizeitpark Apps die einen echten Mehrwert bieten). Informiere Dich also im Vorfeld, ob das Surflimit für die Reise ausreichend ist, oder ob Du dieses aufstocken musst. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0